Fashion im Baustoffhandel – Ben Weide #MBFW-Berlin Runwayshow

Ben Weide präsentierte am Mittwoch seine neue Herbst- Winterkollektion 15/16 im eigenen Baustoffhandel.

Ganz genau, im eigenen Baustoffhandel. Neben seinen gleichnamigen Herrenmode Label ist Ben Weide noch Unternehmer der wdiBELRIN GmbH. Ziemlich ungewöhnlich Designer und Unternehmer in einer Person zu sein. Konflikte bilden sich meistens bei der Schnittstelle Design und Management, wenn der Manager dem Designer sagen muss, dass das was er genäht hat kalkulatorisch undenkbar ist. Dieser Spagat wird bei Ben Weide nicht vorkommen.

In meinen Augen ist das ein Wettbewerbsvorteil, denn im Gegensatz zu anderen Designern ist seine Kollektion realistisch, tragbar und vollkommen auf dem Boden geblieben. Statt Kleidung für Modeaffine zu kreieren, die maximal 0,3% unserer Bevölkerung anspricht, entwirft er Alltagskleidung für JederMANN. Nämlich TRAGBAR, FUNKTIONAL und TRÉS CHIC! Er ist nicht nur ein Quereinsteiger in der Branche, sondern auch ein Querdenker. Mit seiner neuen Kollektion Sublimation hat er die drei Komponenten zusammen geschweißt und umgesetzt. Gebündelt mit den Unternehmenswerten Transparenz, Ehrlichkeit und Nachhaltigkeit, bietet er der Herrenwelt ein rundes Konzept an.

Alltagskleidung für den lässigen Herren, der ordentlich und chic ins Büro fahren oder Kundentermine wahrnehmen muss, aber nicht auf Tragekomfort und Funktionalität verzichten möchte, sollte sich unbedingt im Online shop bei Ben Weide mal umgucken. Ben Weide hat es geschafft Herrenanzüge zu schneidern, mit denen der Mann ohne Probleme, als best gekleideter Läufer, den Marathon absolvieren könnte. Doch seine Spezialität liegt bei den Suiddies, das ist die Mischung aus Sakko und Hoody. Diese Kombination beschreibt ein Jacket mit Kapuze. Dazu eine schlichte Hose, ein Hemd oder einfach ein weißes Shirt und fertig ist der Alltags-Look. Bequem, funktional und trés chic! Das ultimative Tragegefühl wird durch die hochwertigen Materialen aus Moleskin oder feines Cashmere mit Strechanteil gegeben.

Doch warum sollte der Mann es präferieren bei Ben Weide einzukaufen?

Ich sage es Euch:

Die Männermode entwickelt sich, im Gegenteil zur Frauenmode, sehr sehr langsam. Während der Standart-Mann circa zehn Jahre braucht, bis ein Schnitt wirklich tabu wird, muss die Frau alle zwei Jahre den Kleiderschrank nach NO-GO´s ausmisten. Das heißt: Mittlerweile, im 5. Jahr angekommen, sehen wir nur noch homogene Styles beim Standart-Mann. Ben Weide hingegen, greift den Trend auf und interpretiert ihn auf seine Art und Weise. Er arbeitet mit funktionalen Details, die unheimlich interessant sind. Zum Beispiel verändert er den Kragen,  macht aus einer Jacke einfach zwei und baut Taschen und Reißverschlüsse an die undenkbarsten stellen. An diesen Details bleibt das Auge hängen und hebt sich somit von der Masse ab.

.

Ben Weide Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2015/16.

Ben Weide Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2015/16

.

Ben Weide Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2015/16

.

Ben Weide Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2015/16

.

Ben Weide Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2015/16.

Sublimation2.

Sublimation1.

Follow us on Facebook 

Follow us on Instagram

.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>